Hintergründe

In dieser schnelllebigen Zeit gibt es so viele Veränderungen und Möglichkeiten, dass der einzelne teilweise nicht mehr hinterher kommt. Besonders auffällig ist dies, wenn man sich Fragen stellt wie:
– Was will ich eigentlich?
– Wo passe ich rein?
– Wie will ich leben?
– Wie will ich leben?

Sei es nach dem Studium, bei der Geburt des ersten Kindes, nach Schicksalsschlägen oder in der Midlife-Crisis – oder an vielen anderen Stellen im Leben.

Alle suchen heute nach (Neu-)Orientierung und sich selbst. Das ist gut, doch von wem werden sie professionell unterstützt? Da wird es sehr schnell sehr dünn. Wenn man nun noch Esoterik, Religion, Motivations-„Tschaka“-Veranstaltungen, unprofessionelle Coaches und selbsternannte Gurus außer Acht lässt und wissenschaftlich fundierte Techniken sucht, tendiert das Angebot im Seminarbereich gegen Null. Wir wollen das ändern!

Prävalenz

Will man wissen, wie vielen Leuten in Deutschland es so geht, wie viele auf der Suche sind, kann man sich nur annähern.

In einer Umfrage, die wir vor der Gründung unseres Vereins gemacht haben, sagten 18,2% der Befragten, dass sie an einem solchen Seminar teilnehmen würden. (n=77)

Sieht man in den Krankheitsbereich, so zeigen 26% der Deutschen erste Zeichen für Burnout oder Depression, wenngleich „nur“ 8% der Deutschen behandlungsbedürftig sind. Doch was ist mit den 18% dazwischen?

Die Gallup-Studie zeigt ein ähnliches Bild: 15% der Arbeitnehmer haben schon innerlich gekündigt und sind absolut unzufrieden. Sie suchen Veränderung und (Um-)Orientierung.

Dies alles sind Indizien dafür, dass
fast jeder 5. Deutsche auf der Suche nach sich selbst ist.

Wir werden Dich dabei unterstützen.

Unterstütze uns und mach mit!

Quellen (externe pdf-Dateien):
Gallup Studie
Robert Koch Institut (HG): Depressive Erkrankungen, Heft 51, Berlin 2010, Seite 13